Interessenabfrage für eine Senioren Wohngemeinschaft

Liebe Mitbürgerümen und Mitbürger,

im vergangenen Jahr wurde Dockweiler als eine von 8 Kommunen in Rheinland-Pfalz ausgewählt um am Projekt WohnPunkt RLP teilztmehmen. Das Projekt sah im eigentlichen Ansatz den Aufbau einer Wohn-Pflege Gemeinschaft vor.

Nach 3 Bürgerversammlungen, mehreren Teminen mit Betreibern von Pflegeeinrichtungen und Gesprächen mit ambulanten Plegediensten hat sich im Ergebnis herausgestellt, dass eine reine Wohn-Pflege Gemeinschaft wie vom Projekt eigentlich vorgesehen ist, mit der für Dockweiler passenden Zahl von 6 bis 8 Plätzen nicht umsetzbar ist.

Vielmehr hat sich in den Versammlungen und Gesprächen heraus gestellt, dass die Idee einer Senioren Wohngemeinschaft, in der gegenseitige Unterstützung und Unterstützung aus der Dorfgemeinschaft eingebracht werden kann und soll, die Variante darstellt, die in Dockweiler weiter betrachtet und ausgearbeitet werden sollte. Ziel ist hierbei durch diese Unterstützungen und das Zusammenleben in einem Gebäude den Bewohnern möglichst lange ein eigenständiges Wohnen zu ermöglichen. Die Realisierung soll über eine Genossenschaft erfolgen, an der auch die Ortsgemeinde beteiligt ist.

Im Wesentlichen sollen ca. 6 behindertengerecht gestaltete Wolmungen in einer Größe zwischen 60 und 90 qm bereit gestellt werden. Das Gebäude selbst soll mit Aufzug, einem Gemeinschaftsraum mit Küche, vorbereitetem Hausnotruf und anderen behindertengerechten Elementen ausgestattet werden. Hausmeistertätigkeiten sollen organisiert erfolgen. Erforderliche Pflegeleistungen können je nach Bedarf eigenständig angefordert werden.

Damit wir, auch mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz, an der Konzeption weiter arbeiten können, ist es zunächst wichtig, dass das in der Bevölkerung bestehende Interesse an Wohnungen in einer solchen Senioren Walmgemeinschaft erkundet wird. Wir haben hierzu den beigefugten Fragebogen erarbeitet. Es sind auch beispielhaft mögliche Grundrisse eines Gebäudes mit Wohnungen beigefügt, die Ihnen eine Orientierung über mögliche Zuschnitte und Größen geben sollen.

Ebenfalls wollen wir uns mit dem Fragebogen einen Überblick darüber verschaffen, wer gegebenenfalls bereit ist, die Bewohner der Walmgemeinschaft durch Hilfsdienste zu unterstützen. Pflegeleistungen sind hier ausdrücklich nicht gemeint.

E-Mail: ortsgemeinde.dockweiler@vgdaun.de

Die Interessensabfrage ist natürlich völlig unverbindlich und soll uns wie bereits ausgeführt einen Überblick über das grundsätzlich vorhandene Interesse geben. Bei Fragen genereller und spezieller Art können sich sich gerne an mich, oder Frau Monika Schneider von der Agentur für Wohnkonzepte, die uns im Projekt begleitet wenden.

Telefonkontakt:
Bruno von Landenberg: 06595/1554
Monika Schneider: 0221/763134

Den Fragebogen bitte ich bis zum 20.03.2018 in einem verschlossenen Briefumschlag an mich zurück zu geben. Alle angegebenen Daten und Angaben werden natürlich vertraulich behandelt.

Mit freundlichen Grüßen
Bruno von Landenberg
Ortsbürgermeister

Download Fragebogen hier